15.06.2021
Ein Luthermoment von René Teutsch aus Plessa

Ich stehe hier und kann nicht anders – so stand Luther vor dem Reichstag in Worms. Und ich steh hier und kann nicht anders ...

in einer der schönsten Barockkirchen unseres Landkreises. Die Schlosskirche in Lauchhammer West. Jetzt darf ich auch hier einen Gottesdienst als Lektor halten. Hier in der Kirche, die so ihre wunderbaren Besonderheiten hat, wo ich mich wohlfühle und gern zu den Gottesdiensten gehe. Es bewegt mich immer wieder, wie herzlich man hier in Lauchhammer in der kleinen Gemeinde begrüßt wird und wie viel mir von dieser einzigartigen Kirche gezeigt wurde. Die Besonderheit ist die Orgel. Sie wurde restauriert, neu installiert und 2019 eine Intonation durchgeführt und von der Orgelbaufirma Hüfken aus Halberstadt eingebaut. Aber was ist so Besonderes daran? Ich kann keine Orgel spielen. Aber in Lauchhammer kann ich die Orgel für mich spielen lassen. Ja, es ist eine selbstspielende Orgel. Natürlich ist es schöner, wenn die Organisten da sind und noch viel mehr aus der Orgel herausholen. Und ich steh hier und kann nicht anders als diesen wunderbaren Klängen zu lauschen und ihnen meine Aufmerksamkeit zu schenken. Aber auch dem Wort Gottes, was ich nun, wenn ich die Ausbildung abgeschlossen habe, verkündigen darf und kann. Es bewegt mich auch, wie viele ehrenamtliche Menschen in unseren Kreisen und Gemeinden als Lektoren tätig sind. Sie stehen da und können nicht anders. Mich bewegen diese Wort Martin Luthers immer wieder aufs Neue, wenn ich vor der Gemeinde stehe und mich freue Gottesdienste zu halten. So steh ich hier und kann nicht anders! Gott helfe mir, Amen.