17.11.2020
Kinderkirche

Der November war wie jedes Jahr Krippenspielzeit. Wir hatten gehofft, dass wir Christvesper und Krippenspiel nur entzerren und ein durchdachtes Hygienekonzept in den Ämtern einreichen müssten, um den Heiligen Abend zu retten.

Also haben wir für Schwarzheide und Lauchhammer ein Stationenkrippenspiel entwickelt und angefangen zu proben. Bis dann Mitte Dezember klar war: das wird nichts. Die Infektionszahlen sind viel zu hoch. Ganz schnell musste nun umgedacht werden. Eltern und Kinder haben Krippenspielfiguren ausgeschnitten. Ein Schattenspiel recht spontan umgesetzt. Fotos geschossen. Texte gelesen. Sich aufnehmen lassen. Musik eingespielt. Vielen Dank allen, die kurzfristig geholfen haben, dass aus all den Elementen ein kleiner Film entstehen konnte! Ein besonders großes Dankeschön geht an Helmut Dorn aus Schwarzheide, der die Videoandachten der letzten Zeit gedreht hat – oft unter ordentlichem Zeitdruck!

Hoffentlich können sich alle Kinderkirchenkinder und die Teamer bald wieder ganz unmittelbar und nicht über virtuelle Medien treffen, um biblische Geschichten zu hören, gemeinsam zu vespern, zu singen und zu spielen.